• BannerJuka.jpg

Ausbildung im Musikverein

Intensive Jugendarbeit

Um die Blasmusik zu fördern, und die Zukunft beider Klangkörper zu sichern, betreibt der Musikverein eine engagierte und intensive Jugendarbeit innerhalb seines Vereinsgebietes. Im Jahr 2000 wurde die Musikkapelle um eine Jugendkapelle ergänzt. Die musikalische Ausbildung wird vom Verein nicht nur pädagogisch, sondern auch mit ca. 15 % pro Kind finanziell gefördert. Durchschnittlich stehen beim Musikverein etwa 20 bis 25 junge Musiker/innen in Ausbildung.

Info-Tag, "Unverbindlich schnuppern"

Der Musikverein führt in der Regel im Frühsommer eine Informationsveranstaltungen durch, um den Kindern die Möglichkeit zu geben verschiedene Instrumente unter fachlicher Anleitung auszuprobieren, deren Eignung zu prüfen und die Ausbilder kennenzulernen. Außerdem können sich die Eltern detailliert über die Ausbildungsformalitäten informieren. Es gibt auch die Möglichkeit außerhalb dieser Veranstaltung einen Termin zu erhalten.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt schriftlich über das Anmeldeformular des Musikvereins. Es beinhaltet die Personalien des Auszubildenden und den Instrumentenwunsch.

Musikinstrumente

Erlernt können alle typischen Instrumente eines Blasorchesters: Querflöte, Klarinette, Trompete, Flügelhorn, Tenorhorn, Posaune, Waldhorn, Tuba und Schlagzeug.

Blockflötenunterricht

Vor der Instrumentalausbildung gibt es die Möglichkeit die Blockflöte zu erlernen. Dabei können die Kinder spielerisch ihre Musikalität bzw. Neigung zum Musizieren erproben.

Wenn die Ausbildung beginnt

Zum vereinbarten Ausbildungsbeginn ist es erforderlich, dass die Kinder im Besitz eines geeigneten Instrumentes und eines Notenständers sind. Von den Eltern ist ein Ausbildungsvertrag zu unterzeichnen. Das benötigte Notenmaterial wird durch die Ausbilder besorgt und ist bei der Übergabe zu bezahlen.

Qualifizierte Ausbilder

Mit der Ausbildung der Instrumentalfächer werden vom Musikverein qualifizierte Musiker, oder Musiklehrer einer Musikschule beauftragt. Die Koordination der Unterrichtstermine erfolgt direkt zwischen Ausbilder und Auszubildendem.

Der Unterricht

Der Unterricht erfolgt im Probelokal des Musikvereins. Die Unterrichtsdauer beträgt 25 bzw. 30 Minuten in der Woche im Einzelunterricht. Der Unterricht findet wöchentlich statt, außer an Feiertagen und in den Schulferien des Landes Baden-Württemberg. Abweichungen hiervon erfolgen in Absprache zwischen Ausbilder und Auszubildendem.

Günstige Unterrichtsgebühren

Das monatliche Unterrichtsentgelt gilt ungeachtet der unterrichtsfreien Zeiten und wird monatlich fällig.

Leistungskurse D1 / D2

Bestandteil der Ausbildung ist die Teilnahme an Leistungskursen des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg, welche von unserem Musikverein selbst organisiert und koordiniert werden.

Freizeitaktivitäten

Neben der musikalischen Arbeit werden mit allen Auszubildenden und der Jugendkapelle gelegentlich auch gemeinschaftsfördernde Aktivitäten (wie z.B. Schwimmen, Grillen, Zeltlager, Hüttenaufenthalten, Europa Park) unternommen.

Abmeldung

Die Ausbildung kann unter Einhaltung der Fristen, jeweils einen Monat auf Ende Januar, April, Juli, Oktober gekündigt werden und bedarf der Schriftform.

Noch Fragen?

Für weitere Informationen zur Musikausbildung im Musikverein wenden Sie sich bitte an die Jugendleiterin oder an ein anderes Mitglied der Vereinsführung.