• BannerRot.jpg
  • BannerSpass.jpg

Am Freitag, den 23. Juli 2021 fand die Generalversammlung des Musikvereins und des Musikfördervereins Illmensee statt. Unter besonderen Hygienevorschriften konnte die Versammlung für das Jahr 2020 im Probelokal stattfinden. Um 20:00 Uhr begrüßte die 1. Vorsitzende des Musikvereins, Deborah Huttner, alle Ehrenmitglieder, aktive Musikerinnen und Musiker und den Bürgermeister Michael Reichle. Deborah Huttner berichtete von einem ganz besonderen Jahr 2020. Nachdem die Fasnet noch wie gewohnt stattfinden konnte, änderte sich auch für den Musikverein das Vereinsleben. Das Konzert, das Seefest und zahlreiche Auftritte konnten aufgrund der Corona Pandemie nicht stattfinden. Trotz dieser schweren und komplizierten Situation konnte im August ein kleines Platzkonzert am Illmensee stattfinden, welches das musikalische Highlight im Vereinsjahr darstellte. Auch diversen Aktionen des Musikvereins, wie ein vereinsinternes Grillfest im September oder eine Weihnachtsaktion im Dezember, konnte der Musikverein durchführen. Dankesworte richtete Deborah Huttner besonders an Ingrid Meschenmoser, die im Corona Jahr 2020 enorme Arbeit in die Jugendarbeit und Jugendausbildung gesteckt hat. Der Musikverein ist sehr froh, dass, trotz dieser besonderen Umstände, die Ausbildung weitestgehend stattfinden konnte und viele Jugendliche nach wie vor die Möglichkeit erhalten haben, ein Instrument zu erlernen.


Im Anschluss folgten die Berichte der Schriftführerin, des Kassierers, der Dirigentin und der Jugendleiterin, die im Jahr 2020 entsprechend kurz ausfielen. Die Kassenprüfer konnten keine Beanstandungen feststellen. Bürgermeister Reichle führte dann die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft durch.
Nach der Entlastung folgten die Wahlen für den Ausschuss. Die bisherigen Vertreter waren Alexander Huber, Patrick Mayer, Robin Kerle, Markus Weber und Christian Kern. Alle bisherigen Ausschussmitglieder standen wieder zur Wahl und wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt.
Deborah Huttner beendete die Versammlung des Musikvereins mit der Aufsicht auf ein hoffentlich erfolgreiches Jahr 2021 und 2022.


Auch der Vorsitzende des Musikfördervereins Christian Kern eröffnete die Sitzung satzungsgemäß. Nach einem Bericht des Vorsitzenden, folgten die Berichte des Kassierers und der Schriftführerin. Auch im Musikförderverein wurde die Kasse erfolgreich und ohne Beanstandungen geprüft. Die Vorstandschaft konnte ohne Gegenstimmen entlastet werden.